Der Verein

Vorstand, Vereinschronik und Generalversammlungen

1. Mannschaft

Ergebnisse, Tabelle und Spielberichte

2. + 3. Mannschaft

Ergebnisse, Tabellen und Spielberichte

 

Jugendfussball

Alles rund um die Jugend im Altenautal

Alte Herren (Ü32)

Aktuelle Information zu der Alte Herren Mannschaft

Nächste Spiele:

 

Samstag, 24.02.2018

SC GW Paderborn II - SG Husen/Henglarn I  (Anstoss 15:00 Uhr)

 

Sonntag, 25.02.2018

SV Upsprunge II - SG Husen/Henglarn II  (Anstoss 13:00 Uhr)

 

 

Sonntag, 04.03.2018 - 1. Meisterschaftsspiele nach der Winterpause

SG Husen/Henglarn II - SC Borchen II  (Anstoss 15:00 Uhr in Henglarn)

SG Husen/Henglarn I - TuRa Elsen I  (Anstoss 15:00 Uhr in Husen)

 

Sonntag, 11.03.2018

SVC Neuenbeken II - SG Husen/Henglarn II  (Anstoss 11:00 Uhr)

SV Alfen I - SG Husen/Henglarn I  (Anstoss 15:00 Uhr)

 

 

Ergebnisse:

 

SC Ostenland II - SG Husen/Henglarn II  3:3

 

Hövelhofer SV II - SG Husen/Henglarn I  3:0

Auch in der Saison 2018/2019 wird die SG Husen/Henglarn weiter von Coach Alex Müller geführt. Der erfolgreiche Spielertrainer verlängerte sein Engagement bei der SG gerne um ein weiteres Jahr. Nach einem holprigen Start als Aufsteiger läuft es für die Mannschaft in der A-Liga in den letzten 12 Monaten immer besser, so dass eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit Alex Müller zur Freude beider Vereine frühzeitig unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

 

Neue Trikots vom Vereins-Sponsor Pader-Stahl !

 

Sie waren heiß ersehnt und ein echter Hingucker bei der Kinderkarneval-Feier des SC Rot-Weiß Husen: Denn erstmals konnten die Rope-Skipper des Vereins ihre Show-Vorführung dank neuer Trikots in einem einheitlichen Outfit präsentieren. Gesponsert wurden die hochwertigen Sportshirts in unseren Vereinsfarben von der Firma Pader-Stahl Handels GmbH aus Paderborn.

Wie im Foto zu sehen, richtet sich der Dank der Rope-Skipping-Abteilung für die tolle Unterstützung an die Geschäftsführer des Unternehmens, nämlich an Helmut Schwarzkopf und Michael Agethen. Also: Super Sache, herzlichen Dank!

Generalversammlung 2018

Auf dem Foto von links abgebildet:

Hans-Jürgen Kalbhen (40 Jahre), Bastian Berns (10 Jahre), Norbert Kalbhen (40 Jahre), Erwin Krause (50 Jahre), Christian Ahle (10 Jahre), Dieter Kalbhen (40 Jahre), Manuela Agethen (10 Jahre), Thomas Münstermann (1. Vorsitzender)

 

Der Breitensport beim SC Husen kommt immer besser in Schwung

 

In seiner Generalversammlung blickte der SC Rot-Weiß Husen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die Rope-Skipper konnten gleich bei ihrer ersten Teilnahme an einem offiziellen Wettkampf des Westdeutschen Turnerbundes zahlreiche vordere Plätze, darunter zwei erste Plätze, belegen. Bei den Wettkämpfen werden sowohl Speed-Disziplinen als auch Kür-Elemente gefordert. Auch die Kinder- und Erwachsenen-Turngruppen erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit.

 

Aus der Fußball-Abteilung berichtete Hans-Georg Bielefeld vom Abschneiden der verschiedenen Teams der Jugendspielgemeinschaft Altenautal. Das Highlight konnte hier die A-Jugend mit dem Erreichen des Kreispokalfinales gegen den SV Heide Paderborn bieten. Bei den Senioren, die als Spielgemeinschaft mit dem TuS Henglarn kicken, sicherte sich die 1. Mannschaft nicht nur im Sommer den Klassenerhalt in der Kreisliga A, sondern überwintert derzeit auf einem guten 7. Platz. Daneben kämpft die zweite Mannschaft in der Kreisliga B um den Klassenerhalt.

 

Nachdem auch der Bericht von Kassierer Hans-Ulrich Urban durch die Mitglieder wohlwollend zur Kenntnis genommen wurde, standen die Ehrungen verdienter Mitglieder auf der Agenda. Im Mittelpunkt stand dabei die Ehrung von Erwin Krause für seine 50jährige Mitgliedschaft. Zudem zeichnete der 1. Vorsitzende Thomas Münstermann Norbert Kalbhen, Dieter Kalbhen und Hans-Jürgen Kalbhen für Ihre 40jährigen Aktivitäten im Verein aus. Nicht persönlich entgegennehmen konnte die Ehrung für eindrucksvolle 70 Jahre Mitgliedschaft der Sportkamerad Alfons Werny.

 

In den kommenden Wochen freut sich der Verein wieder auf die anstehenden Karnevalsveranstaltungen am Karnevalswochenende.

Am Sonntag, den 12. November 2017 wurde in Bünde Vereinsgeschichte geschrieben: Denn der SC Husen hat mit gleich 7 Sportlern erstmals seit seiner Gründung an einem offiziellen Rope-Skipping-Wettkampf des WTB teilgenommen. Gekämpft wurde beim Ausrichter TG Ennigloh um den so genannten Nachwuchspokal E4, einem Einzel-Mehrkampf bestehend aus 3 unterschiedlichen Speed-Disziplinen und einer Pflichtkür. An den Start gingen Rope-Skipper aus 6 westfälischen Turn- und Sportvereinen.

 

Alle Husener Springerinnen erzielten trotz großer Aufregung zu Wettkampfbeginn – aber eben auch mit viel Spaß – bemerkenswerte Ergebnisse und belegten in ihren Altersklassen jeweils tolle Platzierungen. So konnten in einem insgesamt starken Teilnehmerfeld zwei erste, zwei zweite, ein vierter, ein achter und ein neunter Platz in den Altersklassen 2, 3 und 4 erreicht werden. Welch eine beeindruckende Teamleistung – und das beim allerersten Wettbewerb! Herzlichen Glückwunsch an Bente, Laura-Marie, Johanna, Carla, Jana, Chiara und Frauke!

Abschied vom Kinder-Sport nach über 800 Übungsstunden

 

Über sieben Jahre lang betreute Christiane Breker für den SC Husen Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren. Jeden Dienstag konnten sich drei Gruppen unter ihrer Anleitung an den verschiedensten sportlichen Betätigungen erfreuen. Aus persönlichen Gründen leitete „Chrissi“ in dieser Woche nun zum letzten Mal diese Kurse. Zum Abschied gab es natürlich zahlreiche Blumen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen langjährigen und prägenden Einsatz für den Kindersport in Husen.

 

Glücklicherweise konnten wir mit Sarah Eigemeier eine ebenso engagierte Nachfolgerin als Übungsleiterin gewinnen, die bereits am 10. Oktober 2017 die Kinderkurse übernehmen wird.

Ihr wünschen wir einen guten Start mit den sportbegeisterten Husener Kindern.

JSG Altenautal mit neuem Jugendkoordinator

Als Nachfolger von Markus Norbel (dem an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön gebührt) konnte die JSG Andre Freitag gewinnen. Andre ist 30 Jahre alt, gebürtiger Harther und mittlerweile in Paderborn wohnhaft.
Andre hat in der Vergangenheit bereits Erfahrungen als Jugend- und Seniorentrainer gesammelt und war auch im Harth/Weiberger Jugendvorstand aktiv. Seine Erfahrungen möchte er jetzt als Trainer und Koordinator im Altenautal einbringen.
Herzlich Willkommen und viel Erfolg und Freude bei der neuen Aufgabe.

90 Jahre SC Rot-Weiß Husen

 

Von den Gründervätern um den ersten Vorsitzenden Josef Werny am 19.05.1925 ins Leben gerufen, nutzte der SC Husen als Sportplatz zu dieser Zeit eine Fläche im heutigen Neubaugebiet "In den Ellern". Erst später wurde der Sportplatz in mühevoller Arbeit und mit viel Eigenleistung zunächst längs der Lichtenauer Straße in der Ortsmitte angelegt und erst 1957 mit den offiziellen Ausmaßen an heutiger Stelle errichtet.

 

Nachdem im Jahre 1937 die Fußball-Mannschaft aufgelöst wurde, fand auf Grund der Kriegswirren erst 1948 wieder ein Sportfest unter großer Teilnahme der Bevölkerung und der Nachbarvereine statt. Als man noch mit dem Fahrrad zum Auswärtsspiel fuhr, sicherte sich die Seniorenmannschaft im Spieljahr 1955/56 nach einem spannenden Aufstiegsspiel gegen Boke einen ersten Erfolg mit dem Aufstieg in die damalige erste Kreisklasse. Nach dem Abstieg gelang der Wiederaufstieg ins Bürener Oberhaus erst Anfang der 70er Jahre. In der Kreisliga A etablierte sich die 1. Mannschaft dann bis zum erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga im Jahre 1991. Nach zwei Abstiegen Mitte der 90er schaffte die Mannschaft über die Jahrtausendwende das Kunststück in neun B-Liga-Jahren achtmal den zweiten Platz zu belegen. Nach dem Wiederaufstieg – als Zweiter - im Jahr 2004 konnte 2009 erneut die Meisterschaft in der Kreisliga A errungen werden und damit der 2. Aufstieg in die Bezirksliga. Auch dieses Intermezzo blieb leider nur von kurzer Dauer. Aktuell spielt der SC Husen mit dem TuS Henglarn in einer Spielgemeinschaft wieder um den Aufstieg in die Kreisliga A.

 

Seit der Spielzeit 1971/72 meldet der SC Husen eine Zweite Mannschaft für den Spielbetrieb. Diese spielte über 40 Jahre der Kreisliga C und nach dem Aufstieg 1992 für zwei Serien in der B-Liga. Auch der Alte-Herrensport wird beim SC Husen groß geschrieben. So unterhält der Verein seit vielen Jahren eine erfolgreich spielende AH-Mannschaft, die unter anderem im Jahre 1998 und 2001 jeweils gegen Steinhausen den Kreispokal erringen konnte.

 

Besonders am Herzen liegt dem Verein aber die Jugendarbeit. Schon im Jahr 1948 nahm der SC Rot-Weiß Husen erstmals mit einer Jugendmannschaft am offiziellen Spielbetrieb des Sportkreises teil. 1964 ging zum ersten Mal eine Schülermannschaft an den Start und seit 1983 jagen auch die kleinsten Kicker in F- und E-Jugend-Mannschaften dem runden Leder hinterher. Der wohl größte Erfolg im Jugendbereich des Vereins aus dieser Zeit datiert vom 09.03.1980. Nachdem Kreispokalsieg im Jahr zuvor traf die damalige A-Jugend im Westfalenpokals auf die mit einigen Jugend-Nationalspielern gespickte Mannschaft des FC Schalke 04, der die tapfer kämpfenden Husener Jungs beim 0-4 vor ca. 1500 Zuschauern alles abverlangten.

 

Ende der 80er Jahre ging der demographische Wandel auch an den hiesigen Sportvereinen nicht vorüber, so dass sich die Nachbarvereine aus Husen, Atteln und Henglarn zu einer Kooperation im Jugendbereich entschlossen. Zahlreiche Kreismeisterschaften auf dem Feld und in der Halle von der F- bis zur A-Jugend zeugen vom Erfolg dieser Kooperation, der seit dem letzten Jahr auch der SV Etteln angehört.

 

Der Breitensport hat im SC Husen ebenfalls einen hohen Stellenwert. So wurde im Jahre 1985 eigens eine Frauenabteilung gegründet, die in der Folgezeit neben dem Gymnastiksport auch den Völkerballsport entdeckt hatte. Ende der 80er Jahre spielten zeitweilig zwei Herren-Tischtennismannschaften in der 2. und 3. Kreisklasse, die ihre Meisterschaftsspiele in Lichtenau austrugen. Mit der Fertigstellung der neuen Vereinsräume nebst Gymnastikhalle im Jahr 2002 konnte das Breitensportangebot auf Tanz- und Aerobicsport, Badminton, Kinderturnen, Jonglieren und Rope-Skipping und auch wieder Tischtennis in der eigenen Halle erweitert werden. Zusätzlich findet neben den traditionell ausgerichteten Karnevalsveranstaltungen seit einigen Jahren auch die Ferienfreizeit mit zahlreichen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche großen Zuspruch. Aktuell sind von den 421 Mitgliedern ca. 180 Sportlerinnen und Sportler im Alter von 3 bis 73 in den verschiedenen Bereichen aktiv.

Zählerstart (31.05.2016)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Rot-Weiß Husen 1925 e.V.