Der Verein

Vorstand, Vereinschronik und Generalversammlungen

1. Mannschaft

Ergebnisse, Tabelle und Spielberichte

2. + 3. Mannschaft

Ergebnisse, Tabellen und Spielberichte

 

Jugendfussball

Alles rund um die Jugend im Altenautal

Alte Herren (Ü32)

Aktuelle Information zu der Alte Herren Mannschaft

Ergebnisse:

 

SG Kleinenberg/Holtheim (Ü32) - SC Husen (Ü32)  1:1 - Tor: D. Jakobi 

 

 

JSG Altenautal mit neuem Jugendkoordinator

Als Nachfolger von Markus Norbel (dem an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön gebührt) konnte die JSG Andre Freitag gewinnen. Andre ist 30 Jahre alt, gebürtiger Harther und mittlerweile in Paderborn wohnhaft.
Andre hat in der Vergangenheit bereits Erfahrungen als Jugend- und Seniorentrainer gesammelt und war auch im Harth/Weiberger Jugendvorstand aktiv. Seine Erfahrungen möchte er jetzt als Trainer und Koordinator im Altenautal einbringen.
Herzlich Willkommen und viel Erfolg und Freude bei der neuen Aufgabe.

Rauschender Galaabend in Husen

 

Einen gelungen Galaabend haben die Gäste am Karnevalssamstag in Husen erlebt. Bereits die Rot-Weißen Funken brachten die vollbesetzte Halle zum Beben. Bereits hier zündete Moderator Stefan Kappius die erste Rakete. Danach berichtete die arme Sau Hannes Bielefeld über sein Eheleben und auch das seiner Verwandten. Im Anschluss nahmen die Dance Beats die Närrinnen und Narren auf eine musikalische Zeitreise. Ein besonderes Highlight erlebten die Zuschauer im Anschluss als 5 Künstler unter dem Motto „wenn ich nicht wäre, wer wäre ich dann“ eine Choreographie der besonderen Art aufführten. Daneben zeigten die Nachwuchskünstler von den Zuckersternchen und von The Bro`s, wie Männer und Jugendliche heutzutage tanzen. Im Anschluss präsentierten die Rot-Weißen Funken noch Ihren Showtanz bei einer Reise ins All. Die letzte Rakete gehörte dem Husener Männerbalett, welches sich dieses Jahr als Bob der Baumeister zeigte. Anschließend wurde noch bis tief in die Nacht gefeiert und immer wieder klang ein Husen Helau durch.

Auf dem Foto von links abgebildet:

Thomas Münstermann (1. Vorsitzender), Christoph Dissen (10 Jahre Mitgliedschaft), Burkhard Beckmann (50 Jahre), Matthias Salmen (25 Jahre), Franz Moersen (50 Jahre), Jan Rams (10 Jahre), Willi Münker (50 Jahre), Tobias Meier (10 Jahre), Christoph Meier (10 Jahre), Paul Paschen (25 Jahre)

 

50-jährige Treue beim SC Husen

 

Im Mittelpunkt der jüngsten Generalversammlung des SC Husen standen 3 besondere Ehrungen. Willi Münker, Burkhard Beckmann und Franz Moersen halten dem SC seit 50 Jahren die Treue. Zudem sind Walter Ignee, Hans-Josef Kalbhen und Hermann Scheifers bereits 40 Jahre im Verein aktiv.

 

Neben den Ehrungen berichtete der erste Vorsitzende Thomas Münstermann von einem erfolgreichen Sportjahr. Im Seniorenbereich konnte die neu gegründete Spielgemeinschaft mit dem TuS Henglarn gleich im ersten Jahr der Zusammenarbeit zwei Aufstiege feiern: Die erste Mannschaft schaffte den Sprung in die Kreisliga A, die dritte Mannschaft sicherte sich im Entscheidungsspiel gegen die DJK Kleinenberg einen Platz in der Kreisliga B. Aktuell steht die Erste allerdings auf einem Abstiegsplatz, der in der Rückrunde so schnell wie möglich verlassen werden soll.

 

Zudem konnte Breitensportbeauftragter Uwe Ahrens von den vielen Aktivitäten des Jahres berichten, unter denen das Familienwochenende mit Zeltlager wieder ein Highlight war. Da sich das Rope-Skipping immer größerer Beliebtheit erfreut, ist der SC dem deutschen Turnerbund beigetreten. Damit besteht nun auch die Möglichkeit an Wettkämpfen und Trainerfortbildungen in diesem Bereich teilzunehmen.

 

Im Rahmen der Kreisarbeitstagung in Wewelsburg fand die Auslosung des Krombacher Pokals 2017/2018 der Senioren statt. Unsere 1. Mannschaft trifft in der 1. Runde auf den SV Sudhagen.

Anbei ein Link zur kompletten Auslosung:

http://www.flvw-kreis-paderborn.de/data/downloads/Senioren_Krombacher_Pokal_2017_2018.pdf

 

Ludger Salmen (3. von Links)

Auf der Ehrungsveranstaltung des Schiedsrichterausschusses des Kreises Paderborn am 24.10.2016 in Boke wurden zahlreiche Schiedsrichter für ihre Treue zum Dienst an der Pfeife mit den entsprechenden Urkunden und Nadeln geehrt. Vom SC RW Husen wurde Schiedsrichter Ludger Salmen für 25 Jahre Schiedsrichtertätigkeit geehrt! Herzlichen Glückwunsch dazu!

 

90 Jahre SC Rot-Weiß Husen

 

Von den Gründervätern um den ersten Vorsitzenden Josef Werny am 19.05.1925 ins Leben gerufen, nutzte der SC Husen als Sportplatz zu dieser Zeit eine Fläche im heutigen Neubaugebiet "In den Ellern". Erst später wurde der Sportplatz in mühevoller Arbeit und mit viel Eigenleistung zunächst längs der Lichtenauer Straße in der Ortsmitte angelegt und erst 1957 mit den offiziellen Ausmaßen an heutiger Stelle errichtet.

 

Nachdem im Jahre 1937 die Fußball-Mannschaft aufgelöst wurde, fand auf Grund der Kriegswirren erst 1948 wieder ein Sportfest unter großer Teilnahme der Bevölkerung und der Nachbarvereine statt. Als man noch mit dem Fahrrad zum Auswärtsspiel fuhr, sicherte sich die Seniorenmannschaft im Spieljahr 1955/56 nach einem spannenden Aufstiegsspiel gegen Boke einen ersten Erfolg mit dem Aufstieg in die damalige erste Kreisklasse. Nach dem Abstieg gelang der Wiederaufstieg ins Bürener Oberhaus erst Anfang der 70er Jahre. In der Kreisliga A etablierte sich die 1. Mannschaft dann bis zum erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga im Jahre 1991. Nach zwei Abstiegen Mitte der 90er schaffte die Mannschaft über die Jahrtausendwende das Kunststück in neun B-Liga-Jahren achtmal den zweiten Platz zu belegen. Nach dem Wiederaufstieg – als Zweiter - im Jahr 2004 konnte 2009 erneut die Meisterschaft in der Kreisliga A errungen werden und damit der 2. Aufstieg in die Bezirksliga. Auch dieses Intermezzo blieb leider nur von kurzer Dauer. Aktuell spielt der SC Husen mit dem TuS Henglarn in einer Spielgemeinschaft wieder um den Aufstieg in die Kreisliga A.

 

Seit der Spielzeit 1971/72 meldet der SC Husen eine Zweite Mannschaft für den Spielbetrieb. Diese spielte über 40 Jahre der Kreisliga C und nach dem Aufstieg 1992 für zwei Serien in der B-Liga. Auch der Alte-Herrensport wird beim SC Husen groß geschrieben. So unterhält der Verein seit vielen Jahren eine erfolgreich spielende AH-Mannschaft, die unter anderem im Jahre 1998 und 2001 jeweils gegen Steinhausen den Kreispokal erringen konnte.

 

Besonders am Herzen liegt dem Verein aber die Jugendarbeit. Schon im Jahr 1948 nahm der SC Rot-Weiß Husen erstmals mit einer Jugendmannschaft am offiziellen Spielbetrieb des Sportkreises teil. 1964 ging zum ersten Mal eine Schülermannschaft an den Start und seit 1983 jagen auch die kleinsten Kicker in F- und E-Jugend-Mannschaften dem runden Leder hinterher. Der wohl größte Erfolg im Jugendbereich des Vereins aus dieser Zeit datiert vom 09.03.1980. Nachdem Kreispokalsieg im Jahr zuvor traf die damalige A-Jugend im Westfalenpokals auf die mit einigen Jugend-Nationalspielern gespickte Mannschaft des FC Schalke 04, der die tapfer kämpfenden Husener Jungs beim 0-4 vor ca. 1500 Zuschauern alles abverlangten.

 

Ende der 80er Jahre ging der demographische Wandel auch an den hiesigen Sportvereinen nicht vorüber, so dass sich die Nachbarvereine aus Husen, Atteln und Henglarn zu einer Kooperation im Jugendbereich entschlossen. Zahlreiche Kreismeisterschaften auf dem Feld und in der Halle von der F- bis zur A-Jugend zeugen vom Erfolg dieser Kooperation, der seit dem letzten Jahr auch der SV Etteln angehört.

 

Der Breitensport hat im SC Husen ebenfalls einen hohen Stellenwert. So wurde im Jahre 1985 eigens eine Frauenabteilung gegründet, die in der Folgezeit neben dem Gymnastiksport auch den Völkerballsport entdeckt hatte. Ende der 80er Jahre spielten zeitweilig zwei Herren-Tischtennismannschaften in der 2. und 3. Kreisklasse, die ihre Meisterschaftsspiele in Lichtenau austrugen. Mit der Fertigstellung der neuen Vereinsräume nebst Gymnastikhalle im Jahr 2002 konnte das Breitensportangebot auf Tanz- und Aerobicsport, Badminton, Kinderturnen, Jonglieren und Rope-Skipping und auch wieder Tischtennis in der eigenen Halle erweitert werden. Zusätzlich findet neben den traditionell ausgerichteten Karnevalsveranstaltungen seit einigen Jahren auch die Ferienfreizeit mit zahlreichen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche großen Zuspruch. Aktuell sind von den 421 Mitgliedern ca. 180 Sportlerinnen und Sportler im Alter von 3 bis 73 in den verschiedenen Bereichen aktiv.

 

Zählerstart (31.05.2016)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Rot-Weiß Husen 1925 e.V.